Darm-Hygiene Glückspumpe GP 1 früher mal zur Darmreinigung angedacht, dann von Staats wegen verboten (deshalb muß es jetzt „Glückspumpe“ und nicht mehr „Einlauf-Blitz“ heißen), nun aber immer noch sehr gut für die äußere Hygiene des Afterbereiches wie ein mobiles Bidet z.B. geeignet Wie wichtig für den Erhalt der Zähne das Zähneputzen ist, haben in den letzten Jahrzehnten auch die Unlustigsten verstanden. Genauso wichtig ist es aber auch, die andere meistbenutzte Körperregion zu pflegen – den Darmausgang. Nach unseren persönlichen Erfahrungen über nun schon viele Jahre empfehlen wir die Mastdarm- und Afterspülung zweimal am Tag. Wer sie aber wenigstens alle 2 Tage einmal durchführt, ist schon besser dran als die vielen Menschen, die nicht so sehr auf ihre intime Hygiene und Körperpflege in diesen Bereichen achten. Bitte tun Sie sich den Gefallen und lassen Sie alte Vorurteile von wegen „i-bä-bä“, „Schweinerei“ usw. sausen – denn auch Sie werden erfahren, wie viel wohler Sie sich fühlen, wenn Sie den Darmausgang konsequent pflegen. Die Auswirkungen dieser Kosmetik-Arbeit sind derart vielfältig, daß ich sie aus verschiedenen (auch rechtlichen) Gründen hier garnicht schildern darf. Wer mehr wissen will, dem sei das Buch Ratgeber-Darmwellness oder Ratgeber-Darmreinigung  anempfohlen Für die Hygiene und Kosmetik des Darm- und Afterbereiches: Afterhygiene Glückspumpe GP1 (400er) komplett 85,- €  Dies Gerät hat die Stärke 400 Liter pro Stunde (Angabe des Herstellers) und ist sehr gut. Das Gerät ist mit einem separaten Ein/Aus-Schalter versehen zur stärkeren GP2 Gute Stichworte wären: HOMEPAGE von Wulf Alsen 2014 aktuell September