Gute Stichworte wären: Densmore, Dr.Emmet; Wie die Natur heilt - Inbegriff eines neuen Systems der Hygiene und der Lehre von der natürlichen Nahrung des Menschen; eine Zusammenstellung der Hauptgründe gegen den Gebrauch von Brot, Cerealien, Hülsenfrüchten, Kartoffeln und allen sonstigen stärkehaltigen Nahrungsmitteln; 1893; Faksimile-Ausgabe; 534 S.; ebook 25,- € Aus dem Inhalt: Ernährung, die Grundlage des Lebens, Die Technik der Natur, Das Gesetz der Heilung, Der Grundirrtum der Ärzte, Unterschieldiche Heilweisen, Das Gesetz des Strebens nach Genesung, Fasten und Essen, Warum das Fasten wohltätig wirkt, Heißes Wasser als Heilmittel, Ursache der Hartleibigkeit, Transportables Heißluftbad, Zweck des Schwitzens, Temperatur der Hände und Füße, Wert der Diagnose, Obst, Fleisch und Milch, Eier und Milch?, Tätigkeit und Schlaf, Doktoren sind im allgemeinen nutzlos / Vermeidung stärkehaltiger Nahrungsmittel, Fruchtzucker?, Milch+Datteln+Feigen, Tabak, Alkohol und einfache Kost; Thein, Koffein, Bromin und Kolin, Gruppen verwandter Gifte, Gegensatz zwischen England und Amerika, Das offene Fenster, Der Schlaf und "hygienische" Hilfsmittel, Das Atmen, Zweck der Nasenlöcher, Der Lungenschützer, Schäden des kalten Badens, Türkisches Bad zuhause, Kneipps Wasserkur, Barfußgehen, Körperbewegung muß unterhaltsam sein, Fahrradfahren ist empfehlenswert, Nahrung für Dickbäuche, Warum Früchte gesund sind, Cerealien (= Getreide und Feldfrüchte), Stickstoffhaltige Nahrungsmittel, Das Ganzmehlbrot (wird heute als Vollwert gepriesen, ist aber Hochgift!), Wissenschaftliche Beweise gegen das Schrotbrot, Genußsucht und andere Ursachen der Lebenskraftverminderung, Fettsucht - Ursache udn Heilung, Irrtümer der Vegetarier, "Kranksein ist eine Sünde", Immoralität des Fleischgenusses?, Wert von Arzneien, Der Doktor-Aberglaube, Falsch medizinische Ethik, Dinieren & Co. / Des Einen Kuchen ist des andern Gift, Fleisch, Milch, Trauben. Wasser, Zweck des Speichels, Die Wahrheit ist immer harmonisch, Ersatz für destilliertes Wasser, Schwangerschaft und Geburt, Je mehr Nahrung, desto mehr Sterbefälle, Früchte und Nüsse, Wert der Waldbäume, Arbeitspensum, Arbeitsstunden, Langlebigkeit des Menschen, Geisteskrankheit und Selbstmord, Unmäßigkeit, Rekapitulation, "O glückliche Erde, du Wirklichkeit des Himmels!“ Die Lehre, daß die Nahrung und die diätetischen Gewohnheiten die Hauptfaktoren für die Gesundheit und die Krankheit sind, ist so alt wie Plato (und älter) und empfing einen neuen, mächtigen Anstoß durch das Leben und die Schriften von Louis Cornaro vor fast 500 Jahren. Was dieser noch nicht wußte, ist die Tatsache, daß ein Hauptübel der Genuß von Brot, Cerealien und Hülsenfrüchten ist. Densmore schildert das in eindeutiger und klarsichtiger Weise als Arzt und Mensch, der das Buch seiner Frau "in Liebe" gewidmet hat. Wichtiges Moment der Stärke-Ernährung ist die "Erschlaffung", die nervöse Trägheit und Müdigkeit, die mit einer anderen Nahrung nicht auftritt. Densmore fordert den Leser in seinem Buch nachdrücklich auf, das alles selbst zu überprüfen bei sich selbst, und dann nach Gutdünken die Konsequenzen zu ziehen; nichts überstürzen, nichts radikalisieren und nichts missionieren bei anderen ! Er sagt, daß Gesundheit ein Erbrecht des Menschen sei, und daß es ebenso naturgemäß ist, sich wohl zu befinden wie geboren zu sein. Alles Unwohlsein - welcher Art auch immer - ist Folge einer Verletzung physiologischer und hygienischer Naturgesetze. Und diese herauszukristallisieren, dem Anliegen gilt dieses Buch. Und meiner Meinung nach erfültt es diesen Zweck hervorragend, auch wenn Densmore "die Sache mit dem Fleisch" noch nicht in seine Überlegungen miteinbezogen hat. Was wir da lesen, klingt alles ganz enorm nach "natural hygiene", der großen amerikanischen Bewegung, aus der dann Deutsche wie Prof.Ehret und andere wesentliche Anregungen erhalten haben. Ebenso dann die Koryphäen der heutien Bewegungen, wie Franz Konz oder Helmut Wandmaker, nach deren Lektüre man dann sagen kann, daß sie ganz wesentliche Gesichtspunkte der englischen und amerikanischen Einsichten übernommen und weiterverarbeitet haben. Und so eben auch mit Sicherheit dieses Buch gekannt haben! densmore, ernährung, rohkost, heilung, natur, gesetz, arzt, ärzte, irrrtum, genesung, fasten, essen, schwitzen, schlaf, thein, koffein, bromin, kolin, gluten, laktose, barfuss, kneipp, bewegung, früchte, fructivore, fettsucht, cerealien, vegetarier, medizinische ethik, speichel, nuesse, bäume, arbeit, langlebigkeit, altwerden HOMEPAGE von Wulf Alsen 2014 aktuell September